Hefebrot

Veröffentlicht von Huggl am

Bekömmliches Hefe-Brot

eingereicht von Agnes

Zutaten:

500g Dinkelmehl (Ausmahlgrad wie gewünscht, auch eine anteilige Mischung mit anderen Mehlsorten ist möglich),

1 Tütchen Backhefe
1 TL Zucker
1 ½ – 2 TL Salz (nicht geizen!)
1 EL Öl
1 gehäufter EL veganer Joghurt (ich bevorzuge Kokos)

lauwarmes Wasser

Zubereitung:

Mehl, Backhefe, Salz und Zucker miteinander vermischen, Öl und Joghurt hinzugeben und mit etwas Wasser anfangen, den Teig mit den Händen zu verkneten. So viel Wasser hinzugeben, dass der Teig nicht mehr an den Händen und an der Schüssel klebt. Langes Kneten ist unnötig. Solltet Ihr etwas zu viel Wasser erwischt haben, macht dies an dieser Stelle nichts aus, gerade Vollkornmehl quillt noch stark nach.

Die Schüssel abdecken und den Teig für mehrere Stunden stehen lassen. Wie viel, ist unerheblich, das können 4 oder 6 sein, ab 8 Stunden wäre ein kühlerer Raum oder der Kühlschrank empfehlenswert. Der Teig darf ruhig über Nacht oder während man arbeitet gehen. Auf diese Weise erhält die Hefe Gelegenheit, alle Stärke zu verarbeiten, so dass das fertige Brot von den Meisten gut vertragen wird.

Beim Öffnen der Schüssel macht sich ein angenehm vergorener Geruch bemerkbar, anders als bei den üblicherweise empfohlenen 45-Minuten-Gehzeiten. Nun überprüfen, ob der Teig nicht mehr klebrig ist, andernfalls noch kurz etwas Mehl unterkneten. Wenn gewünscht, Sesamsaat, Sonnenblumenkerne, Nüsse o.ä. zügig unterkneten, den Teig zu einem Laib formen oder in eine vorbereitete Brotbackform geben, die Oberfläche mit nassen Händen kurz streicheln.

Im auf 220 Grad O/U vorgeheizten Backofen auf unterster Schiene etwa 20 Minuten backen. Das Brot ist fertig, wenn es beim Daraufklopfen hohl klingt.

Alle denkbaren Variationen des Teigs sind möglich:
Olivenöl, Joghurt weglassen -> Ciabatta, Pizzateig
Ein Teil Hanfmehl, Hanföl, gehackte Kräuter und Knoblauch -> Kräuterbrot
In Öl angebratene Zwiebeln (extra Öl weglassen) -> Zwiebelbrot
Walnüsse, geröstetes Arganöl -> sehr aromatisches Nussbrot
Mehr Zucker, Hafermilch statt Joghurt, Rosinen -> Sonntagssemmel
Mehr Zucker, Hafermilch -> Grundlage für Zwetschgen-/Apfelkuchen

Baguettes, Fladen, Brezeln, Focaccia oder Brötchen formen, belegen oder verzieren u.v.m.

Kategorien: 7 Tage vegan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.